Article in «Tages-Anzeiger» from 25 Jan 2019 portrays the Wyss Zurich Lab at Moussonstrasse and their Co-Director Simon P. Hoerstrup.

Mit seiner Hilfe durch das «Tal des Todes»

Hoffnungsvolle Therapieansätze scheitern oft, wenn sie das Labor verlassen. Simon Hoerstrup will als Co-Direktor des Wyss-Zentrums in Zürich den Übergang in die Klinik verbessern.

Enge, verwinkelte Gänge, vollgestellt mit Laborrobotern und Kühleinheiten, an der Decke Röhren aus Kunststoff und Metall, dazwischen gewähren Fenster Einblicke in kleine Räume mit Arbeitsflächen, Brutschränken und Geräten. Die knappen Platzverhältnisse im Reinraumgeschoss an der Moussonstrasse 13 in Zürich erinnern entfernt an ein Unterseeboot. Als Besucher glaubt man im Hintergrund ein Echolot zu hören. Und man wäre nicht überrascht, Herbert Grönemeyer in seiner Rolle als Leutnant Werner im Film «Das Boot» auf dem Gang zu begegnen.

(...)

Full Article here: Tages-Anzeiger Artikel vom 25.1.2019 (PDF, 489 KB)

Benedikt Hochstrasser

News